Dienstag, 22. Januar 2013

Die Milka Kuh in Suarah


So ab und zu sollte man nach Suarah fahren. Einer Stadt, ca. 100km westlich von Tripolis. Und sei es nur um zu sehen, ob die Milka Kuh auch noch das Lebensmittelgeschäft bewacht, denn echte Kühe die nicht aus Libyen sind, wird es einige Zeit nicht geben. Hat die Veterinärbehörde doch jeglichen Lebendviehimport bis auf weiteres untersagt. Weshalb diese Massnahme eingeführt wurde weiss man nicht genau, aber ich nehme an bis zum nächsten Opferfest (im Jahr 2013 im Oktober) wird sich das schon wieder gelegt haben.
Dann braucht man nämlich tausende Schafe im Land.

Kommentare:

  1. Weiter Fussweg von Indien.

    AntwortenLöschen
  2. Die Milka-Kuh sieht schon ziemlich ramponiert aus, kein Wunder, wenn man sich das nähere Umfeld dazu anschaut :)
    Übrigens: Die oft tagelangen Lebendtiertransporte sind sowieso eine Schande für unsere hoch technologisierte Gesellschaft, weitaus besser wäre es gleich gekühltes Fleisch zu transportieren, damit wird den Tieren
    sinnloses, unsägliches Leid erspart.
    https://www.animals-angels.de

    AntwortenLöschen